Aktuelles

06.2020

Persönlicher Kontakt in Zeiten von Corona

Wir alle spüren die Auswirkungen der Corona-Pandemie und das Gebot, deutlichen Abstand von seinen Mitmenschen zu halten. Die WWS-Gruppe hat alles dafür getan, dass die Beratung und der persönliche Kontakt auch in Zeiten von Corona unter Einhaltung der Abstands- und Hygienemaßnahmen weitergehen können.

› mehr

Gute Nachrichten in schwierigen Zeiten: vier neue Steuerberater bei WWS

Wir freuen uns, dass mit Silke Otte, Lisa Hoffmann, Fabian Hoffmann und Philipp Miseré vier unserer Mitarbeitenden zu Steuerberatern bestellt worden sind. In schwierigen Zeiten wie diesen sind das ausgesprochen erfreuliche Nachrichten. Silke Otte und das Ehepaar Hoffmann beraten ihre Mandanten am Standort Rheydt, Philipp Miseré in Aachen

› mehr

06.2020

Konjunkturpaket 2020

Der Koalitionsausschuss hat sich am 3. Juni 2020 auf ein umfassendes Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket sowie ein Zukunftspaket verständigt, welches diverse Maßnahmen zu verschiedensten Themen umfasst.

› mehr

06.2020

Notfallkoffer für Unternehmer schützt vor vielen Risiken

Ein Risiko-Management-System in Form eines Notfallkoffers bietet mit relativ wenig Aufwand in der Praxis eine wertvolle Unterstützung gerade für die erste Phase nach dem Ausfall eines Unternehmers. Die Maßnahmen stellen die Handlungsfähigkeit und den Fortbestand des Unternehmens sicher.

› mehr

Ökologische Sanierung: Weitreichende Steuervorteile nutzen

Immobilieneigentümer enthalten steuerliche Entlastung für energetische Sanierungsmaßnahmen an selbstgenutztem Wohneigentum. Pro Objekt werden für begünstigte Einzelmaßnahmen bis zu 40.000 Euro anerkannt. Dafür müssen sie aber eine Bescheinigung des Fachunternehmens über die Baumaßnahme vorlegen, die nach amtlich vorgeschriebenem Muster erstellt ist.

› mehr

05.2020

Private Immobilien-Vermögensverwaltung: Vorsicht vor gewerblicher Tätigkeit bei Veräußerung

Traditionell gehören Vermietung und Verpachtung in Deutschland grundsätzlich zur privaten Vermögensverwaltung und unterliegen damit nicht der Gewerbesteuer – auch dann nicht, wenn die Vermögensverwaltung über Personen- oder Kapitalgesellschaft erfolgt. Investoren müssen dabei aber auf die Grenzen der Verklammerungsrechtsprechung achten, sonst kann es beim Verkauf eines Objekts zur Gewerblichkeit kommen.

› mehr

Kanzleizeitschrift

Laden Sie sich hier unsere aktuelle Kanzleizeitschrift "Wegweiser" herunter.